Die besten Reiseziele in China

In China gibt es nicht nur die Große Mauer und die Shopping-Straßen von Shanghai. In China liegen nicht nur die höchsten Berge der Welt und eine der gefährlichsten Wüsten, sondern auch viele Urlaubsgebiete, die mit den international üblichen Qualitätsstandards gut mithalten können. Hier wollen wir die schönsten Reiseziele in China vorstellen.

Hangzhou

Hangzhou ist eine der bekanntesten Städte Chinas für seine landschaftliche Schönheit und den großen Westsee, der mitten in der Stadt liegt. Im Himmel gibt es das Paradies, und auf Erden gibt es Hangzhou und Suzhou (Shang you tian tang, xia you Su Hang), sagt ein chinesisches Sprichwort.

Die beiden Millionenstädte werden oft auch als Su-Hang zusammengefasst und liegen beide rund 90 Autominuten von Shanghai entfernt. Hangzhou liegt südwestlich von Shanghai und ist von der chinesischen Hafenstadt aus bequem mit dem Auto über eine moderne Autobahn zu erreichen. Für die nächsten Jahre ist außerdem der Bau einer Magnetschwebebahn geplant — Die Transrapid-Verbindung soll Hangzhou mit Shanghai verbinden.

Urlaub auf Hainan

Noch weitgehend vom internationalen Massentourismus verschont geblieben ist die chinesischen Insel Hainan, die im Südchinesischen Meer zwischen Taiwan und Vietnam gelegen ist. Hainan empfängt zur Zeit vor allem chinesische Touristen und Urlauber aus Nachbarländern.

Die Hotelstandards und die Qualität der Restaurants und anderer Einrichtungen reichen — wie in vielen Regionen der Welt — von schlecht bis gut. Wobei Hainan in den vergangenen Jahren die Anstregungen intensiviert hat, sich den üblichen weltweiten Standards anzunähern und damit zunehmend auch ausländische Besucher auf die Urlaubsinsel zu holen.

Strandurlaub in China

Chinesen am Strand in ChinaChinesen sind eigentlich keine Strandgänger, und daher ist der Urlaub am Strand in China auch nicht so verbreitet wie in Europa. Der Grund ist vor allem, dass es in China als schön gilt, möglichst bleiche, weiße Haut zu haben. Gebräunte Haut wie in Europa ist in China nicht modern. Daher geht man eher selten zum Strand, und möglichst gar nicht zum Sonnenbaden oder bräunen.

Da die große Mehrheit der Chinesen auch nicht schwimmen kann, wird tieferes Wasser ohnehin gemieden. Nur solche Strände, an denen das Wasser möglichst lange flach und begehbar bleibt, werden besucht. So voll jedoch wie auf dem Foto, dass Sie hier sehen, ist ein Strand in China äußerst selten. Normalerweise kann man als Tourist bei einem Strandurlaub in China oft wenig bevölkerte chinesische Strände antreffen.