China VPN: Youtube und Facebook in China öffnen

Möchte man Youtube oder Facebook in China öffnen, muss man einen kleinen Umweg machen und seine chinesische Internet-Verbindung über einen Proxy-Server oder ein VPN außerhalb von China umleiten. Das ist heute sehr einfach getan und die Geschwindigkeit der Internet-Verbindung in China wird dadurch nicht langsamer sondern eher schneller.

Youtube, Facebook in China öffnen

Es gibt zwei Alternativen, um die chinesische "Große Firewall" zu umgehen: einen Proxy-Server einrichten oder eine VPN-Verbindung einrichten. Beides ist schnell getan und recht einfach. Aber was ist besser, eine Verbindung über einen außer-chinesischen Proxy oder eine VPN-Verbindung?

Wie funktioniert ein Proxy-Server?

Es wird ein einzelnes Programm auf dem PC, zum Beispiel der Webbrowser, so eingerichtet, dass Verbindungen zu Webseiten zunächst an den Proxy-Server gesendet werden und von diesem weitergeleitet werden. Für die chinesische Firewall sieht es so aus, als würde der Benutzer ausschließlich auf Inhalte des Proxy-Servers zugreifen. Dadurch werden die wirklichen Adressen der aufgerufenen Webseiten verschleiert.

Der Nachteil ist, dass man jedes Programm einzeln für einen Proxy-Server konfigurieren muss. Möchte man also neben Webseiten auch noch andere in China geblockte Internet-Dienste benutzen, dann müssen diese alle einzeln eingerichtet werden.

Wie funktioniert eine VPN-Verbindung?

Die Abkürzung VPN bedeutet Virtual Private Network (Virtuelles Privates Netzwerk). Eine Verbindung über ein VPN hat den Vorteil, dass sie auf der Ebene des Computers eingerichtet wird und nicht nur für einzelne Programme. Die gesamte Internet-Anbindung des eigenen Computers wird also sicher über den VPN-Anbieter geleitet.

Die chinesische Firewall sieht nur, dass unlesbar verschlüsselte Daten die zwischen dem eigenen PC und dem VPN-Anbieter übertragen werden. Es ist unmöglich, diesen Datenstrom in Echtzeit zu entschlüsseln und damit auch unmöglich, dass die Chinesische Firewall Inhalte herausfiltert.

Mit einer VPN-Anbindung kann man außerdem Webseiten aufrufen, die ihre Inhalte für Benutzer auch China blockieren. Die eigene Internet-Anbindung geht praktisch vom Land des VPN-Anbieters aus. Für aufgerufene Webseiten ist daher ebenfalls nicht möglich festzustellen, dass der VPN-Benutzer die Webseite von China aus aufruft.

Anbieter für VPN in China

  • Perfect Privacy
    Schweizer Anbieter mit schnellen VPN-Servern und mehrfacher Verschlüsselung der Verbindung. Bietet viele Bezahlformen. Deutschsprachige Webseite.
  • Private Internet Access
    Ein Anbieter mit weltweit verteilten VPN-Servern, der zahlreiche Bezahlformen akzeptiert (Bitcoin, GooglePay, Amazon, Kreditkarten, usw.).
  • Hide.Me
    Ein VPN-Anbieter mit deutschsprachiger Webseite, Setup-Programmen für alle Betriebssysteme, und Servern in Hongkong, Singapur, und Deutschland (wichtig wenn man in China ARD/ZDF online sehen möchte).