Wirtschaft in Guizhou

Grundlagen | Reise | Geschichte | Kultur | Wirtschaft | Landkarte | Fotos

Die Wirtschaft der Proving Guizhou ist wenig entwickelt. Das Brutoinlandsprodukt der Provinz lag im Jahre 2003 bei rund 14 Milliarden € (136,6 Milliarden RMB), was einer Wirtschaftsleistung je Einwohner von rund 350 € (3500 Yuan) entspricht. Die wirtschaftlich stärkte Gruppe unter den Nationalitäten sind die Zuwanderer aus Sichuan.

Natürliche Resourcen in Guizhou

Guizhou hat zahlreiche Bodenschätze. Unter anderem hat die Provinz die fünftgrößten Kohle-Vorkommen in China. Außerdem gibt es größere Vorkommen von Phosphor, Quecksilber, Bauxit, Mangan, Antimon, Gold, Schwerspat und Schwefelkies. Da die Flüsse in Guizhou ein großes natürliches Gefälle haben, gibt es viel nutzbare Wasserkraft. Mit rund 19 Millionen kW nehmen die Wasserenergieressourcen den 6. Platz in China ein. Guizhou ist wegen seiner Wasserenergie- und Kohlenressourcen eine wichtige Energiebasis in Südchina.

Infrastruktur in Guizhou

Der Aufbau der Straßen- und Schienen-Infrastruktur in Guizhou hat bereits begonnen, ist aber noch ausbaufähig. Ein Großteil der Schienenstrecken der Provinz sind bereits elektrifiziert, und erste Autobahnen von Guiyang nach Huangguoshu, und von Guiyang nach Zunyi sind inzwischen auch eröffnet worden. Ein wichtiges Lasten-Transportmittel in der wasserreichen Provinz Guizhou ist die Flussschifffahrt. Der nationale Flughafen Longdongbao in der Hauptstadt Guiyang wurde 1997 fertiggestellt. Er verbindet die Provinz mit zahlreichen Städten in anderen chinesischen Provinzen.

Moutai Distillerie

Die wohl bekannteste Firma der Provinz Guizhou ist die Moutai Distillerie, die den in ganz China bekannten und beliebten Moutai-Schnaps herstellt.