Geschichte der Autonomen Region Guangxi

Grundlagen | Reise | Geschichte | Kultur | Wirtschaft | Landkarte | Fotos

Entstehung von Guangxi

Die Region Guangxi ist seit der Qin-Dynastie um etwa 200 v. Chr. Teil des chinesischen Reiches. Seit der Mongolischen Yuan-Dynastie hat die Provinz ihren heutigen Namen. Während der Wirren der Chinesischen Republik war Guangxi die Basis für einen der mächtigsten Warlords der Zeit, des so genannten Guangxi-Clans, der seine Macht zeitweise auf Hunan und Guangdong ausdehnen konnte.

Jüngere Geschichte von Guangxi

Guangxi wurde gegen Ende des Zweiten Weltkriegs von den Japanern besetzt. Erst 1949 übernahmen die Kommunisten die Macht in Guangxi. Im Jahre 1958 wurde die Provinz Guangxi in die Autonome Region Guangxi umgewandelt, wegen der hohen Zahl an Zhuang, die in der Provinz lebten.

Die Autonome Region Guangxi bekam erst 1965 endgültig Zugang zum Meer, als ein Tel der Küste Guangdongs an Guangxi übertragen wurde.