Gansu: Kultur

Grundlagen | Reise | Geschichte | Kultur | Wirtschaft | Landkarte | Fotos

Der Norden der Provinz Gansu ist von weiten Graslandschaften geprägt, die am Rande der Provinz in die Wüste Gobi übergehen. Die Landschaft des Südens besteht vor allem aus Bergen und Tälern, und wird durch den Huang He (Gelber Fluss) geprägt, der immer ein wichtiger Siedlungspunkt der Proving Gansu war.

Noch vor etwas über hundert Jahren erlebte die Provinz Gansu schwere Konflikte zwischen den ansässigen Han-Chinesen und Muslimischen Siedlern. Heute sind die Han-Chinesen, die inzwischen 92% der Bevölkerung stellen, die klar dominierende Bevölkerungsgruppe. Minderheiten, die heute in Gansu leben sind die Hui, Tibetaner, Dingxiang, Tu, Manchuren, Yugar, Bonan, Mongolen, Salar, und Kasachen.

Der musllimische Einfluss zeigt sich unter Anderem bei den typischen Gerichten der Provinz Gansu, in der es viele Muslimische Restaurants gibt.