Putonghua

Putonghua bedeutet übersetzt zunächst einfach "Standard-Sprache". Genauso wie Englisch der de facto Standard zur Kommunikation in der westlichen Welt ist, ist Putonghua der Sprachstandard, wenn Chinesen sich mit Landsleuten aus anderen Teilen Chinas (einschließlich Taiwan), Malaysien oder Singapur unterhalten möchten.

Denn in China wird zwar beinahe überall auf gleiche Weise geschrieben, jedoch ist die Aussprache der chinesischen Schriftzeichen von Region zu Region unterschiedlich. Über 50 verschiedene Nationalitäten leben in China, aber fast alle sprechen sie unterschiedliche chinesische Sprachen.

Putonghua entspricht in etwa dem Mandarin-Dialekt aus der Region um Peking. Heute wird Putonghua landesweit als Fremdsprache gelehrt, und jeder jüngere Chinese sollte es sprechen — ähnlich wie bei uns in Deutschland die englische Sprache.

Offiziell heißt die Sprache nur in der Volksrepublik China Putonghua. In Taiwan ist die offizielle Bezeichnung Guoyu, was soviel wie "Landessprache" bedeutet. In Malaysien und Singapur heißt die Sprache offiziell Huayu, was man sinngemäß mit "chinesische Sprache" übersetzen kann.

Zurück zur Übersicht: China-Lexikon