Maotai-Schnaps

Bild chinesischer Maotai-SchnapsDer Maotai-Schnaps wird in Südchina, in der Provinz Guizhou hergestellt, und ist nach seinem Herstellungsort, dem 10.000-Einwohner-Ort Maotai benannt. Maotai ist einer der beliebtesten Schnäpse in China. Er ist vergleichbar mit dem deutschen Korn oder dem russischen Wodka, und wird gern beim gemeinsamen Essen mit Freunden oder Geschäftspartnern getrunken.

Maotai ist die Marke des Getränks, benannt nach dem Herkuntsort Maotai. Chinesischer Schnaps wird im Hochchinesischen Bai Jui genannt, was soviel heißt wie Weißwein oder weißes alkoholisches Getränk.

Maotai-Schnaps wird aus Hirse und Weizen mehrfach gebrannt, und erreicht dadurch einen Alkoholgehalt von bis zu 65 Volumenprozent. Inzwischen existieren auch Varianten mit einem Alkoholgehalt von 35 bis 45 Volumentprozent.

Obwohl gebrannter Alkohol in China bereits seit wahrscheinlich 4000 Jahren bereits bekannt ist, wurde er erst vor rund zweihundert Jahren populär. Durch seinen, verglichen mit anderen Bai Jui-Sorten milden Geschmack, ist Maotai zur bliebtesten Marke für chinesischen Schnaps geworden.

» Webseite der Hersteller-Firma von Maotai-Schnaps.

Zurück zur Übersicht: China-Lexikon