Meldewesen in China

In China gibt es zwar eine Meldepflicht für Bürger des Landes, jedoch wird diese, vor allem in den ländlichen Provinzen, kaum umgesetzt. Viele Millionen Wanderarbeiter leben in den großen Städten an der Ostküste des Landes, ohne dort registriert zu sein.

Meldepflicht für Ausländer

Als Ausländer in China sollte man sich jedoch bemühen, die chinesischen Regeln einzuhalten. In China gilt für Ausländer eine örtliche Meldepflicht beim Amt für Öffentliche Sicherheit, wenn man sich mehr als 24 Stunden ein einem Ort aufhält. Da die Hotels in China diese Meldung automatisch vornehmen, braucht man sich als Tourist in der Regel nicht um diese Meldepflicht zu kümmern. Die meisten China-Touristen wissen wahrscheinlich nicht einmal, dass eine solche Meldepflicht überhaupt existiert.

Bei Arbeitsaufenthalten in China muss das in China ansässige Unternehmen seinen Angestellten außerdem beim Einwohnermeldeamt (Polizei) anmelden.

Für den Aufenthalt in bestimmten Gebieten ist unter Umständen eine besondere Erlaubnis notwendig. Eine solche Aufenthaltsgenemigung für Ausländer stellt das Amt für Öffentliche Sicherheit aus.

Studenten und Studentinnen

Studierende, die sich für einen Studienaufenthalt mit einem Studentenvisum in China befinden, müssen sich innerhalb von 30 Tagen bei der lokalen Polizeibehörde anmelden und registrieren lassen.

Ausweispflicht für Ausländer in China

Für Ausländer besteht in China eine Ausweispflicht, das heißt, dass der Reisepass mit gültigem Visum stets mitgeführt und auf verlangen der Polizei vorgezeigt werden muss. Also ähnlich wie in Deutschland die Ausweispflicht auch.

In der Praxis tragen allerdings die wenigsten Ausländer ihren Pass und ihr Visum ständig mit sich. Sowohl weil es bequemer ist, als auch weil die Gefahr viel zu groß ist, den Pass zu verlieren. In einem solchen Fall wendet man sich am besten an die Deutsche Botschaft in China oder ein deutsches Konsulat. Nach einigem Papierkram bei der chinesischen Polizei stellt die deutsche Vertretung dann einen neuen Reisepass aus.

Zurück zur Übersicht: Einreisebestimmungen für China