Supermärkte in China

Größere Supermärkte gibt es in vielen Teilen Chinas noch nicht sehr lange, da bis in die 1980er Jahre hinein staatliche Lebensmittel-Zuteilungen verbreitet waren. Heute nimmt die Zahl der Supermärke in China stetig und schnell zu.

Ausländische Supermarkt-Ketten in China

Auch internationale Supermarkt-Ketten wie die U.S.-amerikanische Wal Mart®, oder die französische Auchan® sind in zahlreichen Städten vertreten. Die deutsche Metro® hat ebenfalls bereits zahlreiche Märkte eröffnet. In Städten mit vielen westlichen Ausländern, wie Shanghai oder Preking, gibt es außerdem weitere westliche Supermarkt-Ketten und andere Geschäfte, z.B. IKEA®.

Bei ausländischen Supermärkten in China kann man allerdings oft auch einige westliche Produkte kaufen, die es in normalen chinesischen Supermärkten nicht oder nur selten zu kaufen gibt. Frisches Brot oder verschiedene Käse-Sorten findet man in chinesischen Supermärkten eher selten. Solche rein westlichen Produkte werden dann aber oft auch zu westlichen Preisen verkauft — manchmal auch noch etwas teurer.

Waren in chinesischen Supermärkten

Das Angebot in rein chinesischen Supermärkten unterscheidet sich teilweise deutlich von dem, was man aus dem Supermarkt in Deutschland gewohnt ist.

Chinesische Supermarkt-Ketten verfügen außerdem noch nicht über die jahrzehntelange Erfahrung ähnlicher Unternehmen in Europa, da private Supermärkte in China erst seit rund 15 Jahren überhaupt existieren. Es gibt in China daher vor allem regionale Supermarkt-Ketten, die aber (noch) nicht landesweit vertreten sind — die allerdings schnell wachsen.

Das Warenangebot im Supermarkt in China besteht aus frischen Waren wie Obst, Gemüse und lebendigen Fischen, die teilweise auch auf Wunsch vor Ort fertig zerlegt werden. Das hin und wieder mal ein Fisch aus einem der Aquarien oder wassergefüllten Plastikwannen hüpft kann also durchaus vorkommen. Auch andere Meerestiere werden hauptsächlich lebend angeboten, da so die frische am besten gewährleistet ist.

Lebensmittel im Supermarkt

Eine Käsetheke wird man in einem chinesichen Supermarkt vergeblich suchen. Dafür ist die Fleischtheke oft umso länger. Hier bekommt man frisch geschnittenes Schnitzel-, Filet- oder anderes Fleisch vom Schwein, Rind oder Geflügel. Außerdem wird bereits fertig mariniertes Fleisch und bereits fertig gebraten oder fritiertes Fleisch angeboten.

Kauft man ein ganzes Huhn oder eine ganze Ente, dann ist die allerding wirklich ziemlich komplett — mit Kopf und Füßen, und einige der Innereien (Herz, Leber, usw.) kann man ebenfalls dazu bekommen. Sogar die fertig fritierten Enten, die man im Supermakrt kaufen kann, haben noch Kopf und Füße, da diese in China ebenfalls gegessen werden, wie man im Westen die Entenflügel isst.

Im Kühlregal findet man einiges von dem wieder, was es auch im Westen im Supermarkt gibt. Milch und Joghurt bekommt man inzwischen fast überall, hin und wieder auch Frischkäse oder Schmelzkäse-Scheiben. Chinesen kaufen diese Waren jedoch eher selten.

Die Reis-Auswahl im Supermarkt in China ist jedoch wesentlich vielfältiger als in Europa üblich. Reis im Kochbeutel gibt es aber nicht, denn chinesischer Reis soll nicht kornig sein, sondern möglichst aneinander kleben.

Zurück zur Übersicht: Essen und Trinken in China