Lebenshaltungskosten und Preise in China

Die Verbraucherpreise in China kann man kaum allgemeingültig benennen. Die Lebenshaltungskosten für eine durchschnittliche chinesische Familie liegen irgendwo zwischen 80 Euro und 800 Euro im Monat, je nachdem wo und wie die Familie lebt und welche Art Lebensmittel sie in der Regel konsumiert.

Chinesische Preise für Lebensmittel

Lebensmittel kosten in China oft wesentlich weniger als in Deutschland. Nur kommt es auch hierbei darauf an, was und wo man kaufen möchte. Denn ein französischer Käse oder eine neuseeländische Kiwi kosten in China oft das doppelte und mehr im Vergleich zu Deutschland.

Das gilt aber nicht für alle westlichen Marken oder Produkte. Ein Snickers® gibt es in China schon für umgerechnet rund 30 Cent, und ein Menu bei Kentucky Fried Chicken® gibt es in China bereits für unter 2 Euro, einschließlich Cola und Pommes Frites.

Kostenfalle Restaurant-Preise

Vorsicht ist aber immer geboten, denn Lebensmittel oder Restaurants in China sind nicht immer kostengünstig. Und nur weil ein Restaurnt einen wenig guten Eindruck macht, heißt das nicht, dass es nicht trotzdem teuer sein kann. Übrigens sind billge Restaurants auch nicht unbedingt schlecht.

So bekommt man in China an vielen Orten einen Kaffee bereits für 30 oder 40 Cent. In einem Starbucks® in China sind die Preise eher westlich mit rund 3 Euro für einen großen Becher Kaffee. Einige chinesische Kaffee-Ketten, die besonders die neureichen Geschäftsleute ansprechen wollen, verkaufen ihren Kaffe sogar noch teurer (dafür schmeckt er aber auch oft besonders schlecht!). Und am Flughafen von Hangzhou muss man für ein kleines Tässchen einer Kaffee-ähnlichen Flüssigkeit sogar knapp 7 Euro bezahlen.

Gerade an Orten, wo es viel Tourismus gibt, oder die eine bestimmte gehobene Kundschaft ansprechen, sollte man daher vorher unbedingt in die Karte schauen um nicht eine Überrascung zu erleben.

Preise in Garküchen und Schnellrestaurants

Es gibt in China jedoch auch eine große Menge an Restaurants und kleinen Garküchen, wo man günstig und gut essen kann. Als Ausländer mit nicht daran gewöhntem Magen sollte man hier jedoch ein wenig Vorsicht walten lassen, und nicht überall und zu billig essen.

In größeren Städten die in der wirtschftlich Entwicklung bereits weiter fortgeschritten sind, wird jedoch auch die Hygienesituation immer besser. Je weiter man sich jedoch von solchen Städten entfernt und vor allem in ländlichen Regionen Chinas wird auf Hygiene oft nur sehr geringer Wert gelegt.

In vielen chinesischen Schnellrestaurants und Garküchen gibt es ein komplettes Mittagessen bereits für einen Euro. Ob man jedoch über einen längeren Zeitraum regelmäßig ein solches Essen zu sich nehmen möchte, sollte man sich als Westler gut überlegen. Realistischer sind hier Preise für 2 bis 3 Euro für ein gutes Mittagessen.

Wobei auch hier gilt: es gibt auch teure und schlechte und günstige und gute Restaurants. Der Preis sagt oft nur wenig über die Qualität aus, die man bekommt.

Zurück zur Übersicht: Essen und Trinken in China